Buchbesprechungen

Konsens zum Konsum
In ihrem Buch "Imperiale Lebensweise" prangern Ulrich Brand und Markus Wissen die ausbeuterischen Lebensstandards des globalen Nordens an
in: graswurzelrevolution, Nr. 420, Münster, Sommer 2017.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Was sich so alles ansammelt
Herrschaftskritik brauche keine politischen Inhalte. Judith Butlers "Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung" sind nicht überzeugend
in: Jungle World, 17/2017, Berlin, 27.04.2017, dschungel S. 12-13..
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Stevphen Shukaitis: The Composition of Movements to Come. Aesthetics and Cultural Labour After the Avant-Garde, London 2016.
in: springerin, Wien, Band XXIII, Heft 2, Frühjahr 2017, S. 72.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Respektloser Hammer
In einem aktuellen Buch erklären Zapatistinnen und Zapatisten ihre Sicht auf den Kapitalismus der Gegenwart
in: graswurzelrevolution, Nr. 414, Münster, Dezember 2016, S. 20.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Meta-Legitimierung
Zu Armin Nassehis "Die letzte Stunde der Wahrheit. Warum rechts und links keine Alternativen mehr sind und Gesellschaft ganz anders beschrieben werden muss
in: kritisch-lesen.de, Oktober 2016.
[Opens external link in new windowArtikel auf kritisch-lesen.de lesen]

Ins Herz linker Theorie
Didier Eribons biografisch-sozioanalytische Auseinandersetzung mit Arbeitermilieus, Rechtspopulismus und dem neoliberalen Diskurs
in: graswurzelrevolution, Nr. 412, Münster, Oktober 2016, Libertäre Buchseiten, S. 12.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Gefühlsregeln am Schalter
In ihrer Studie "Affektives Kapital" untersuchen Birgit Sauer und Otto Penz die Bedeutung von Affekten und Gefühlen für das neoliberal gerpägte Arbeitsleben am Beispiel der seit 2006 börsennotierten Österreichischen Post
in: Jungle World, Nr. 36, Berlin, 8. September 2016, dschungel S. 12-13.
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Murray Bookchin: Die nächste Revolution. Libertärer Kommunalismus und die Zukunft der Linken. Münster: Unrast Verlag 2015.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XXII, Heft 2, Wien, Frühjahr 2016, S. 72.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Pinselstriche gegen die Ordnung
Die Vorlesungen des Soziologen Pierre Bourdieu zu Werk und Werdegang des Malers Édouard Manet sind nun auf Deutsch erschienen
in: Jungle World, Nr. 4, Berlin, 28.Januar 2016, dschungel S. 12-13.
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Die große Beseelung
Philipp Ruch vom Zentrum für Politische Schönheit hat ein nervtötendes Manifest geschrieben
in: ak – analyse & kritik, Nr. 612, Hamburg, 19.01.2016
[Opens external link in new windowin analyse & kritik lesen]

„Liebe zur Kunst“ in Anführungszeichen
Eine neue Studie zur Art Basel bietet erhellende Einblicke in das Verhältnis von Kunst und Kapital 
in: Neues Deutschland, Berlin, 21.10.2015, S. 14. 
[Opens internal link in current windowArtikel lesen

Zygmunt Bauman: Retten uns die Reichen? Freiburg/ Basel/ Wien 2015, Herder Verlag.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XXI, Heft 3, Wien, Sommer 2015, S. 72.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]


Mosaik mit Staat
Demokratie- und Protestbewegungen gegen die neoliberale Hegemonie
in: graswurzelrevolution, Nr. 398, Münster, April 2015, S. 22. [ Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Ingo Lauggas: Hegemonie, Kunst und Literatur. Ästhetik und Politik bei Gramsci und Williams, Löcker (Reihe Cultural Studies, Bd. 11), Wien 2013 
in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, Nr. 309, 56. Jg., Heft 4/2014, S. 588-589. [ Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Gegen den „liberalen Autoritarismus“
Staatstheorie und Neoliberalismus-Kritik: Stuart Halls Arbeiten haben mehr zu bieten als Identitäts- und Multikulturalismustheorie. Zum Nachlass und Nachwirken des linken Kulturtheoretikers in: graswurzelrevolution, Nr. 391, Münster, September 2014, S. 14. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Gegen Ausgrenzung und Ausbeutung, für Autonomie
Luz Kerkelings Studie zum „indigenen Widerstand“ im Süden Mexikos lässt die AkteurInnen selbst zu Wort kommen
in: Lateinamerika Anders, Wien, 2/2014, 39.Jg., S. 31-32.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Enrique Dussel: Der Gegendiskurs der Moderne. Kölner Vorlesungen. Wien 2013, Verlag Turia + Kant.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XX, Heft 1, Winter 2014, S.71.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Kämpfe um Kunst und Politik
Anhand der Analyse von drei aufeinander folgenden Documenta-Ausstellungen zeigt Oliver Marchart auf, inwiefern und wie Kämpfe innerhalb des Kunstbetriebes gesellschaftliche Machtverhältnisse reproduzieren – aber auch durcheinander bringen können.
in: kritisch-lesen.de, 7. Januar 2014
[Opens external link in new windowArtikel auf kritisch-lesen.de lesen]

Eine Fabrik ohne Fluchtweg
Der postoperaistische Soziologe Maurizio Lazzarato analysiert die Schuldenökonomie
in: ak – analyse und kritik, Nr. 585, Hamburg, 14. August 2013, S. 35. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

C. B. Daring, J. Rogue/ Deric Shannon/ Abbey Volcano (Hg.): Queering Anarchism. Addressing and Undressing Power and Desire. Oakland, Edinburgh, Baltimore: AK Press 2012, 256 S. [gemeinsam mit Hannahlisa Kunyik]
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XIX, Heft 3, Sommer 2013, S. 73.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Heike Munder/ Ulf Wuggenig (Hg.): Das Kunstfeld. Eine Studie über Akteure und Institutionen der zeitgenössischen Kunst. Zürich 2012, jrp | ringier.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XIX, Heft 2, Frühjahr 2013, Wien, S. 73-74.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Tödliche Lyrik
Der Literaturwissenschaftler Martin Baxmeyer entzaubert in seiner Studie über anarchistische Lyrik im Spanischen Bürgerkrieg den Anarchismus
in: Jungle World, Berlin, Nr. 7, 14. Februar 2013, dschungel S. 12-13.
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Im leidenschaftlichen Überschwang
Die kunst- und kulturtheoretischen Schriften von Antonio Gramsci wurden jetzt neu aufgelegt
in: MALMOE, Nr. 59, Wien, Mai 2012, S. 29. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Wer wie wohnt
Christine Resch hält Pierre Bourdieus Thesen über die 'feinen Unterschiede' für überholt
in: Jungle World, Berlin, Nr. 22, 31. Mai 2012, dschungel S. 10-11.
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Raúl Zibechi: Territorien des Widerstands. Eine politische Kartografie der urbanen Peripherie Lateinamerikas. Aus dem Spanischen von Kirsten Achtelik und Huberta von Wangenheim. Berlin/ Hamburg 2011, Verlag Assoziation A.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XVIII, Heft 2, Frühjahr 2012, Wien, S. 75-76.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Antiker Ungehorsam
Politische Theorie und alternative Rechtsgeschichte: Isabell Lorey schildert den Kampf der Plebejer um die »gute Ordnung« in der römischen Antike.
in: Jungle World, Berlin, Nr. 6, 9. Februar 2012, dschungel S. 10-11.
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Juan Torres López, Alberto Garzón, Aitor Romero Ortega, Joel Serafín Almenara, Marcos Roitman, Gerardo Tuduri (Hg.): Hablan los Indignados. Propuestas y Materiales de Trabajo. Editorial Popular: Madrid 2011. Klaudia Álvarez, Pablo Gallego, Fabio Gándara, Óscar Rivas: Nosotros, los indignados. Las voces comprometidas del #15-M. Ediciones Destino: Barcelona 2011.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XVIII, Heft 1, Winter 2012, Wien, S. 75. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Mit ganzem Körpereinsatz
Ein Buch zu den Arbeiten der Künstlerin Regina José Galindoin: Lateinamerika Nachrichten, Berlin, Nr. 451, Januar 2012, S. 52.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen] [Initiates file downloaddownload Artikel als pdf]

Harmonischer Farbauftrag, Punk und Diskurs
Allan Antliffs Studie zum Verhältnis von Anarchie und Kunst ist leider nur zum Teil gelungen
in: graswurzelrevolution, Münster, Nr. 363, November 2011, S. 16. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Kampf der Zeichenfiguren
[Findus und Luz Kerkeling: Kleine Geschichte des Zapatismus. Ein schwarz-roter Leitfaden. Münster: Unrast Verlag 2011]
in: Lateinamerika Anders. Österreichs Zeitschrift für Lateinamerika und die Karibik, Nr. 4/2011, 36.Jg., Wien, S. 29. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Die Kunst und ihre Theoretiker
[Dagmar Danko: Zwischen Kritik und Überhöhung. Wie Kulturtheoretiker zeitgenössische Kunst interpretieren. Bielfeld: transcript Verlag 2011]
in: dérive. Zeitschrift für Stadtforschung, Wien, Nr. 44, Juli-September 2011, S. 61-62. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Prekäre Ereignisse, euphorische Erfindungen
Ein Sammelband zu aktuellen Positionen poststrukturalistischer Theorie
in: ak – analyse & kritik, Nr. 562, Hamburg, 17.Juni 2011, S.26. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Aber fein müssen sie sein!
W.F.Haug versucht sich an der Rehabilitierung der kulturellen Unterscheidung
in: Jungle World, Nr. 24, Berlin, 16.Juni 2011, dschungel S. 12-13.
[Opens external link in new windowArtikel in Jungle World lesen]

Duane Rouselle/ Süreyyya Evren (Hg.): Post-Anarchism. A Reader. New York: Pluto Press 2011.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XVII, Heft 2, Frühjahr 2011, Wien, S. 77. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Die koloniale Erfahrung
Wie der Soziologe wurde, was er war: Pierre Bourdieus 'Algerische Skizzen'
in: Jungle World, Nr. 33, Berlin, 19. August 2010, dschungel S. 10-11.
Artikel in [Opens external link in new windowJungle World lesen

Angela McRobbie: Top Girls. Feminismus und der Aufstieg des neoliberalen Geschlechterregimes, VS Verlag, Wiesbaden 2010.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XVI, Heft 3, Sommer 2010, Wien, S. 77. 
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Raphael Hoetmer (Hg.): Repensar la política desde América Latina. Cultura, Estado y movimientos sociales, Universidad Nacional Mayor de San Marcos, Lima 2009. [Gemeinsam mit David Mayer]
in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften,  Nr. 286, Berlin, 2/2010, S. 285-286.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Zwei, drei, viele 68.

Ein neuer Band versammelt Schlaglichter und Fragmente zu „1968“ in Lateinamerika. Anne Huffschmid/ Markus Rauchecker (Hg.): Kontinent der Befreiung? Auf Spurensuche nach 1968 in Lateinamerika, Berlin: Verlag Assoziation A.
in: MALMOE - online. [Opens external link in new windowArtikel in MALMOE lesen], und
in: Lateinamerika Anders, Nr. 2/2010, Wien, Mai 2010, S. 27. [Download als pdf]

Brian Holmes: Escape the Overcode. Activist Art in the Control Society. Van Abbemuseum Public Research #2 / What, How & For Whom, Eindhoven/ Zagreb/ Istanbul 2009.
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XVI, Heft 1, Winter 2010, Wien, S. 74-75. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Die Tücken der Gemeinschaft
Zygmunt Bauman gegen Multikulturalismus und „kulturelle Linke“
in: ak – Analyse & Kritik, Nr. 543, Hamburg, 16.10.2009, S. 32.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Lügner und Sektierer
Simone Weils Essay zur generellen Abschaffung der Parteien wurde wieder aufgelegt. Ihre Thesen werden der heutigen parlamentarischen Demokratie nicht mehr gerecht
in: Der Freitag, Berlin, 17.09.2009.
[Opens external link in new windowArtikel in Freitag lesen]

Im Alltag verankert
Raúl Zibechi über soziale Bewegungen in Bolivien und die Zersplitterung der Macht als politisches Prinzip
in: Lateinamerika Anders. Österreichs Zeitschrift für Lateinamerika und die Karibik, Nr. 2/2009, 34. Jg., Wien, Mai 2009, S. 32-33. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

"Sie sind alle gleich"
Der Sprecher der Zapatistischen Befreiungsarmee EZLN äußert sich zur politischen Klasse in Mexiko, zur Lage in Chiapas – und zu seinen Rauchgewohnheiten.
in: graswurzelrevolution, Nr. 339, Münster, Mai 2009, S. 17. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Städtische Eigenlogik
Martina Löw: Soziologie der Städte, Fankfurt a. M. 2008 (Suhrkamp Verlag).
in: dérive. Zeitschrift für Stadtforschung, Nr. 35, Wien, April-Juni 2009, S. 54 [Opens internal link in current windowArtikel lesen] und
in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, Nr. 280, 50. Jg., Berlin, April 2009, S. 352-253. [Download als pdf]

Georg Schön: Somos Viento [Wir sind der Wind]. Globalisierte Bewegungswelten in Lateinamerika, Münster 2008 (Unrast Verlag).
in: Peripherie. Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Nr. 113, 29.Jg., Münster, März 2009, S. 133-135. [Artikel lesen]

Gabu Heindl (Hg.): Arbeit Zeit Raum. Bilder und Bauten der Arbeit im Postfordismus, Wien 2008 (Verlag Turia + Kant).
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Band XV, Wien, Winter 2009, S. 75. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Trügerisches Glücksversprechen
Zygmunt Bauman über die Verallgemeinerung künstlerischer Lebensentwürfe
in: ak – Analyse & Kritik, Nr. 535, Hamburg, 16. Januar 2009, S. 32. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Karin Fischer und Susan Zimmermann (Hg): Internationalismen. Transformationen weltweiter Ungleichheit im 19. und 20. Jahrhundert, Wien 2008 (Promedia Verlag).
in: Journal für Entwicklungspolitik, Vol. XXIV, Wien, 3/2008, S. 115-118.
[Artikel lesen]

Vom Zapatismus lernen…
…heißt postmoderne Kriege führen lernen. Oder: Wie das Pentagon den Netzkrieg entdeckte in: graswurzelrevolution, Münster, Nr. 331, September 2008, S. 7. [Artikel lesen]

Wider die Beharrungskräfte
Taugt die Theorie des Soziologen Pierre Bourdieu für linke Herrschaftskritik? Ein Sammelband lässt keinen Zweifel.
in: ak – Analyse & Kritik, Nr. 530, Hamburg, 15.08.2008, S. 31.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen] [Artikel in ak lesen]

Hingerissen vom Detail
Aufsätze und Reden aus dem Nachlass von Susan Sontag
in: Malmoe, Nr. 42, Wien, Wahlkampfloch 2008, S. 25.
[Artitel in MALMOE lesen]

Das große Scheitern
Die Memoiren von Rossana Rossanda, der grauen Eminenz des italienischen Kommunismus, sind jetzt auf Deutsch erschienenin: Graswurzelrevolution, Nr. 329, Münster, Mai 2008, S. 12. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Der indische Anti-Fanon
Ashis Nandy über Gandhi als postkolonialen Theoretikerin: ak – analyse & kritik, Nr. 527, Hamburg, 18.04.2008, S. 28. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Luis Camnitzer: Conceptualism in Latin American Art: Didactics of Liberation, Austin, TX 2007 (Texas University Press).
in: Lateinamerika Analysen, Heft 18, Hamburg, 3/2007, Herausgegeben vom German Institute for Global and Area Studies/ Institute for Latin America Studies (GIGA), S. 244-245. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Im Dienste des Staates
Geschichte und Funktion der Intellektuellen im Mexiko des 20. Jahrhunderts
in: lateinamerika anders. Österreichs Zeitschrift für Lateinamerika und die Karibik, Nr. 4/5, Wien, November 2007, S. 32-33. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Nation mit demokratischem Akzent
Zwei Bücher beschreiben jeweils eine kleine Geschichte Kataloniens
in: FREITAG, Berlin, Nr. 41, 12.10.2007
[Opens external link in new windowArtikel in FREITAG lesen]

Blake Stimson und Gregory Sholette (Hg.): Collectivism after Modernism. The Art of Social Imagination after 1945, Minneapolis/London 2007 (University of Minnesota Press).
in: Springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Wien, Band XIII, Heft 4, Herbst 2007, S. 74-75. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Kämpferische Fragmente
Judith Butler und Gayatri Spivak über protestierende MigrantInnen, Nationalstaat und den Unwillen, sich Hannah Arendt singend vorzustellen
in: Graswurzelrevolution, Nr. 322, Münster, Oktober 2007, S. 8 (Libertäre Buchseiten). [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Flüchtige Staatstheorie
In seinem neuen Buch Leben in der Flüchtigen Moderne revidiert der Soziologe Zygmunt Bauman die Staatskritik seiner früheren Schriften
in: Graswurzelrevolution, Nr. 321, Münster, September 2007, S. 17.
[Artikel lesen] 


John Holloway/Edward P. Thompson: Blauer Montag. Über Zeit und Arbeitsdisziplin, Hamburg 2007 (Edition Nautilus)
in: Springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Wien, Band XIII, Heft 3/07, S. 75.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Ausgestellte Ungleichheiten
Dass Museen nicht neutral sind, zeigen zwei neue Bücher
in: ak – analyse & kritik, Nr. 517, Hamburg, 18. Mai 2007, S. 30. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

ART AFTER CONCEPTUAL ART – REVIEW. Gespräch mit Max Hinderer
in: Kultur & Gespenster, Heft 4, Hamburg, Frühjahr 2007, S. 244-254.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Der Künstler als Geschäftsmann
Wie die Pop Art das Kunstfeld revolutionierte. Eine neue Studie betreibt empirische Forschung und Kunsttheorie zugleich.
in: Testcard. Beiträge zur Popgeschichte, Nr. 16, Mainz, März 2007, S. 267-277.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Klassiker der Staatstheorie
Dass „Poulantzas lesen“ sich lohnt, macht ein neuer Sammelband plausibel
in: ak – analyse & kritik, Nr. 513, Hamburg, 19. Januar 2007, S. 9. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Die Multitude fährt Fiat
Von den italienischen Arbeitern zu den Zapatisten: Eine neue Einführung in den Postoperaismus stellt Jens Kastner vor
in: Jungle World, Nr. 2, Berlin, 10. Januar 2007, S. 22.
[Opens external link in new windowArtikel in der Jungle World lesen]

Sind die KünstlerInnen an allem schuld?
Wie ästhetische Bewegungen die Gesellschaft verändern können
in: ak – analyse & kritik, Nr. 509, Hamburg, 15. September 2006, S. 22. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Michael Leicht: Warum Katie Tingle sich weigerte, ordentlich zu posieren und Walker Evans darüber nicht grollte. Eine kritische Bildbetrachtung sozialdokumentarischer Fotografie, Bielefeld 2006 (transcript Verlag).
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Wien, Band XII, Heft 4, Herbst 2006, S. 73. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Kurze Vorstöße, lange Nachwirkungen
Drei neue Bücher analysieren den Spanischen Bürgerkriegin: Freitag, Nr. 31, Berlin,  4. August 2006, S.15  [Opens external link in new windowArtikel in Der Freitag lesen]

Rodrigues-Moura, Enrique (Hg.): Von Wäldern, Städten und Grenzen. Narration und kulturelle Identitätsbildungsprozesse in Lateinamerika, Frankfurt a. M. (Verlag Brades & Apsel).
in: Lateinamerika Analysen, Hamburg, Institut für Iberoamerika-Kunde (Hg.), Heft 13, Februar 2006, S. 179-181. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Der Staat und der Abfall
Der Soziologe Zygmunt Bauman widmet sein neues Buch dem `verworfenen Leben´
in: Jungle World, Nr. 43, Berlin, 26. Oktober 2005, S. 23.
[Opens external link in new windowArtikel in der Jungle World lesen]

Fanizadeh, Andreas und Eva-Christina Meier (Hg.): Chile International. Kunst Existenz Multitude, Berlin 2005 (ID Verlag).
in: springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Wien, Band XI, Heft 3, Herbst 2005, S. 72-73. [Artikel lesen]

Der Kampf um Land und Freiheit geht weiter
Die Schriften des mexikanischen Anarchisten Ricardo Flores Magón erscheinen jetzt auf Deutsch
in: Jungle World, Nr. 38, Berlin, 21. September 2005, S. 23.
[Artikel in der Jungle World lesen]

Michel and the City
Die Studie `Stadt und Gouvernementalität´ fragt danach, wie über Gemeinschaft regiert wirdin: Jungle World, Nr. 26, Berlin, 29. Juni 2005, S. 23.
[Opens external link in new windowArtikel in der Jungle World lesen]

Action & Painting
Gerald Raunig schreibt eine Geschichte des künstlerischen Aktivismus unter poststrukturalistischen Vorzeichen
in: Jungle World, Nr. 17, Berlin, 27. April 2005, S. 23.
[Opens external link in new windowArtikel in der Jungle World lesen]

Allmacht und Gewalt
Das Hamburger Institut für Sozialforschung rechnet mit ´68 ab
in: Graswurzelrevolution, Nr. 298, Münster, April 2005, S. 16.
[Artikel in der Graswurzelrevolution lesen]

Multikulti revisited
Neues vom Cultural-Studies-Theoretiker Stuart Hall
in: Jungle World, Nr. 4, Berlin, 26. Januar 2005, S. 23.
[Opens external link in new windowArtikel in der Jungle World lesen]

Revolution und Antimarxismus
Abel Paz und der Anarchismus im Spanischen Bürgerkrieg
in: junge Welt, Berlin, 29.11.2004, S. 15 [Artikel lesen]

Freundliche Panther
Ein neues Buch beschreibt die Geschichte der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung
in: Jungle World, Nr. 30, 14. Juli 2004, S. 21.
[Opens external link in new windowArtikel in der Jungle World lesen]

The simple intellectual
Life and critique of Noam Chomsky [on Robert Barsky: Noam Chomsky. Lbertarian Dissenter, 1999]
in: portland indymedia, October 2004
[Opens external link in new windowread on indymedia]

Postkoloniale Kritik an Deutschland
Theorie und Analysen einer bislang kaum beachteten Denkrichtung in einem Sammelbandin: graswurzelrevolution, Nr.288, Münster, April 2004, S.17. 
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Eine disparate Menge von Problemen
Zur Debatte um kulturelle Differenz
in: ak – analyse & kritik, Nr. 482, Hamburg, 19. März 2004, S. 12.
[Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Bombengeschäfte
Neoliberalismus und die „Neue Kriegsordnung“
in: Graswurzelrevolution, Nr. 282, Münster, Oktober 2003 (Libertäre Buchseiten).
[Artikel lesen]

Der Migrant und die Politik
Konjunkturen des europäischen Rassismus
in: Frankfurter Rundschau, 6. Juni 2003, S. 12. [Artikel lesen]

„Cultural Studies“ als kontroverses Projekt
Ein Sammelband diskutiert Potenziale und Perspektiven kritischer Kulturwissenschaft
in: ak – analyse & kritik, Nr. 473, Hamburg, 16. Mai 2003, S.27. [Artikel lesen]

Julia Reuter: Ordnungen des Anderen. Zum Problem des Eigenen in der Soziologie des Fremden, Bielefeld 2002 (transcript Verlag).
in: Das Argument, Berlin, 45.Jg., Heft 2/2003, S.315-316. (Gemeinsam mit Elisabeth Tuider)
[Download Artikel als pdf]

Diese Emanzen, die gar keine waren... Selbstbestimmung als Selbstbetrug?
Andrea Trumann unterzieht Frauenbewegung und feministische Theorie einer ziemlich fundamentalen, an Foucault geschulten Kritik
in: Frankfurter Rundschau, 12. August 2002. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Kämpfendes Subjekt
Die Lebensgeschichte des Antikolonialisten Frantz Fanon
in: Listen. Rezensionszeitschrift, Nr. 65, Frankfurt a. M., 2002, S. 30-31.
[Artikel lesen]

Reden über 68
Drei neue Bücher über die Folgen der Studierendenrevolte
in: Graswurzelrevolution, Nr. 265, Münster, Januar 2002, S. 16. [Artikel lesen]

Feueralarm
Pierre Bourdieu über die Notwendigkeit einer neuen antirasistischen Bewegung
in: Frankfurter Rundschau, 10.09.2001. [Artikel lesen]

Kotzen von Gewicht
Was sind Cultural Studies?
in: Graswurzelrevolution, Nr. 254, Münster, Dezember 2000, S. 22.
[Artikel in Graswurzelrevolution lesen]

Der Kampf um Würde
Ein Sammelband zum zapatistischen Politikverständnis
in: Frankfurter Rundschau, 30. Juni 2000, S. 7. [Opens internal link in current windowArtikel lesen]

Schmutz und die Vision der Reinheit
In Zygmunt Baumans neuem Buch wird einiges schön gesagt, aber nicht konsequent
in: Frankfurter Rundschau, 27. September 1999. [Opens internal link in current windowArtikel lesen